Programmübersicht Afrikatag am 27.10.2019

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei

10.00 - 17.00 Uhr

Afrikanischer Markt

Großer Saal

10.50 und 16.00 Uhr

Afrikanische Lieder mit Lucie und Begleitung aus Kenia

12.00 und 14.50 Uhr

Afrikanische Lieder mit "Princesse de Benin" mit Begleitung

14.00 Uhr

Afrikanische Modenschau mit Damaris Mwangi (Kenia)

Kleiner Saal

11.15 - 12.00 Uhr

Äthiopiens Norden – beeindruckende Kultur und extreme Landschaften.

Eine Fotoreise mit vielen Reisetipps von Silke Schumann, Destination Afrika

12.15 und 14.30 Uhr

„Reise in die Rhythmische Welt Afrikas“

Trommelworkshop für Erwachsene und Kinder mit Bacar GADJI (Senegal)

13.00 und 15.15 Uhr

Westafrikanische Musikgruppe „BUBAAF“.

äthiopien-bläser
11.15 -12.00 Uhr

Äthiopiens Norden – beeindruckende Kultur und extreme Landschaften.

Eine Fotoreise mit vielen Reisetipps von Silke Schumann, Destination Afrika

Das Land ist das Dach Afrikas und eine Region der geographischen Extreme. Äthiopiens fruchtbare Hochländer werden durch die Urgewalt der Vulkane vom mächtigen Afrikanischen Grabenbruch gespalten. Schroffe Hochgebirge mit Gipfeln jenseits der Viertausendermarke, artenreicher Regenwald, Seen, Savannen und Wüsten, mit Pflanzen und Tieren, die man nur hier findet, gilt es zu entdecken.

princesse-du-benin
12.00 - 14.50

Afrikanischer Gesang „Princesse du Benin“ mit Begleitung

Afrika, das ist ein riesiger und vor allem vielfältiger Kontinent – voll unterschiedlicher Menschen, Kulturen und Traditionen. Ein Element, das alle verbindet, ist die Musik. Delphine Szudra, ist eine traditionelle und moderne Sängerin aus Benin. In der Musikbranche ist sie bekannt als „Princesse du Benin“ aus dem Kingdom von Dohomey.

Lucie Kenia
10.50 - 16.00 Uhr

Afrikanische Lieder mit Lucie und Begleitung aus Kenia

Ihre Musik ist sehr gefühlvoll, etwas melancholisch und einfach voller Liebe. Es geht zwar immer auch ein bisschen um die Probleme in der Liebe, aber ihre Message ist eindeutig, dass sich die Menschen mehr lieben, sich mehr Aufmerksamkeit entgegenbringen und aufeinander vertrauen sollen.

Buba 2
13.00 - 15.15 Uhr

Westafrikanische Musikgruppe „BUBAAF“

BUBA kommt aus dem Senegal und ist ein Tänzer, Choreograph und Perkussionist. Er entwickelt aus den westafrikanischen Rhythmen seinen besonderen Still in Kombination mit afro-Jazz, afro-Funk, afro-aerobic und Flamenco. Er arbeitet als Künstler Tanz und Trommellehrer an verschiedene Orte und in internationalen Tanzkompanien u. a. im National Ballett des Senegal, bei den Cannes-Festspielen und bei König der Löwen. BUBA, ein begnadeter Tänzer und Trommler wird bei seinem Auftritt in RD von seinen Freunden und talentierten Musikern begleitet. Meister Djembefola DRADO mit seinen lyrischen Liedern mit dem NGONI (der afrikanischen Harfe), Balafon Spieler MADU aus Burkina Fasso sowie ADA, deren Spielspannung im Wechsel von feurig-spritzigen zu traditionellen lyrische Afrikanische Lieder liegt. Ein Muss für jeden Liebhaber von afrikanischer traditioneller Musik und feurigen Rhythmen.

Modenschau mit Damaris
14.00 Uhr

Afrikanische Modenschau mit Damaris Mwangi (Kenia)

Afrikanische Kleidung, die nicht zuletzt durch fantastische Muster und Farben besticht, wird noch heute in ihrer Vielfalt gerne getragen. So ist es zum Beispiel in Ländern Westafrikas bis heute unumgänglich, zu gewissen Festivitäten immer noch die traditionelle afrikanische Kleidung zu bevorzugen. Wer das Glück hat, einmal an einem solchen Fest beteiligt sein zu können, wird von der Schönheit der Farben und Formen überwältigt sein. Die afrikanische Kleidung zum Anfassen und auch zu kaufen wird unter der Leitung Damaris Mwangi aus Kenia vorgeführt.
Damaris Mwangi (Kenia), bekannt durch Wambo- AfroPrints Collections hat es sich mit ihrem AFRIKA Fashion Collection zur Aufgabe gemacht, die kreative Vielfalt und den Ideenreichtum Afrikas zu präsentieren.

bacar-gadji
12.30 und 15.45 Uhr

„REISE in die Rhythmische Welt Afrikas“

Kostenloser Trommelworkshop mit Gesang für Erwachsene und Kinder mit Bacar GADJI aus dem Senegal. Afrikanisches Trommeln ist eine wunderbare Gelegenheit, dem Alltag zu entfliehen, sich mit dem eigenen rhythmischen Talent (was jeder besitzt!) und gleichzeitig mit dem Spiel in der Gruppe zu befassen. Das Trommeln erfüllt den Menschen mit intensiver Energie und Dynamik und berührt durch seine Ursprünglichkeit und sein Temperament. Erleben Sie einen ersten Einstieg in die Klangwelt afrikanischer Rhythmen. Es werden keinerlei Kenntnisse vorausgesetzt.

Afrikatag 2019_17

Bianca Leidner stellt Bilder aus Afrika aus

Tiere und Malerei sind ihre große Leidenschaft. Außerdem verbindet sie eine Patenschaft für einen Jungen in Ghana, den sie letztes Jahr besucht hat, zunehmend mit Afrika. Bilder, die aufgrund dieser Reise entstanden sind, werden auf dem Afrikatag präsentiert. 20% von jedem verkauften Bild gehen an das Kinderhilfswerk Plan International, in dessen Kieler Aktionsgruppe sie außerdem sehr aktiv ist

Scroll to Top